«Serving the children of the world»

Kiwanis Xanten, mail: kiwanis@axelgoetzerohen.de
  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

Benin: Gastvortrag von Dr. Johannes Kohler

Die medizinische Versorgung im westafrikanichen Benin ist bestenfalls unterentwickelt. Wie es in der Provinz, genauer gesagt im Dohomey aussieht, erläuterte Dr. Johannes Kohler in einem eindrucksvollen Vortrag am 21. Februar bei unserem Clubmeeting. Dr. Kohler, Chefarzt der Chirurgie im Xantener Krankenhaus, war als Mitglied des Vereins Pro Humanität nach Benin gereist, um sich vor Ort zu informieren. 

Mit erschütternd eindrucksvollen Fotos zeigte Dr. Kohler, woran es in der Krankenstation, die von Elke Kleuren-Schryvers, der Gründerin von Pro Humanität, augebaut wurde, mangelt. Das mittelfistige Zielvon Pro Humanität ist es, eine kleine chirurgische Station in Dahomey aufzubauen. Dazu ist geplant, einen Spezialcontainer mit integriertem OP nach Benin zu bringen. Neben der Hardware ist es aber auch erforderlich, dass dauerhaft Chirurgen vor Ort sind. Das Problem: die wenigen in Benin ausgebildeten Ärtze bleiben wegen der besseren Bezahlung lieber in Cotonou. Es gibt also noch viel zu tun.In den nächsten Wochen wird der Kiwanis-Club Xanten ausloten, wie er helfen kann. 

Tag der Begegnung

Auch der Kiwanis-Club Xanten Niederrhein wird sich beim diesjährigen Tag der Begegnung präsentieren. „Kiwanis ist ja kein Spendensammelverein. Wir verstehen uns als Gemeinschaft, die sich gesellschaftlich engagiert. Dieses Engagement wollen wir gerne vorstellen“, erklärt Eva Wagner, die amtierende Kiwanis-Präsidentin. Mit ihrem Pavillon stehen die Kiwanier am kommenden Samstag in der Nähe des Hafentempels im Archäologischen Park Xanten (APX). Der Club informiert über seine Arbeit und lädt zur Teilnahme am Spiel mit einem Glücksrad ein. 

Kiwi trifft Kartoffel

An der Xantener Kartoffelkirmes am kommenden Wochenende beteiligt sich am Sonntag auch der Kiwanis-Club Xanten Niederrhein e.V. mit einer Aktion. Das Motto im Kiwanis-Pavillon auf der Marsstraße zwischen Bühne und Deutscher Bank heisst dann „Kiwi trifft Kartoffel!“.

Dabei haben große und kleine Kinder dann die Möglichkeit per Kartoffeldruck Lampions zu gestalten. Die dafür nötigen Kartoffeln spendet die Landhandel Miß GmbH. Mit unserer Aktion bieten wir Kindern schönen Bastelspass, während die Großen über den Markt schlendern oder Kaffee trinken. Gleichzeitig wollen wir aber auch über uns und unsere gesellschaftliches Engagement informieren.

Weinabend bei Fausto Santin

Am 4. September 2010 (ab 19.00 Uhr) veranstalten Fausto Satin vom Eiscafé Santin am Xantener Markt & der Kiwanis-Club Xanten Niederrhein einen gesellig-karitativen Weinabend mit italienischen Rotwein und beschwingter Musik.

Der Erlös des Weinverkaufs ist für die Kinder bestimmt, deren Eltern auf die Hilfe der Xantener Tafel angewiesen sind. Konkret ist eine Weihnachtstüten-Aktion geplant. Die Xantener Tafel leistet wichtige und großartige Arbeit, um Familien in finanziell schwierigen Situationen mit Lebensmitteln zu versorgen. Dabei geht es aber vorrangig um die Grundversorgung. Butter, Gemüse und Milch sind wichtig - aber Kinder haben auch andere Wünsche und Bedürfnisse. Die Kiwanier wollen darum Tüten mit Leckereien und kleinen Geschenke packen, um den Kindern die Adventszeit zu versüssen.

Divisionsmeeting in Xanten

Jeder Kiwanis-Club auf der Welt ist Teil der kiwanischen Weltgemeinschaft. Dabei werden die Clubs auf kleinster Ebene in Divisionen zusammengefasst. Die deutsche Division 3 besteht aus den Clubs in Geldern, Düsseldorf, Krefeld (2), Solingen, Wuppertal und Xanten. Zum halbjährlich stattfinden Divisionsmeeting waren die Kiwanier der Division zu Gast in Xanten. Nach einem informativen und anregenden Besuch des Römermuseums ging es ins Gotische Haus. Bevor in die Regularien eingestiegen wurde, gab es auf Einladung der Xantener Kiwanier einen kleinen Sektempfang. Informationen über die Division und den District (Kiwanis Deutschland) gab es dann von unserem Lt. Governor Jürgen Winkelsen. Beim anschließenden 3-Gang-Menü war dann reichlich Zeit und Gelegenheit zum Plaudern und Kennenlernen. Die Gäste aus unseren Nachbarclubs waren angetan von der guten Organisation. Ein Divisionsmeeting, welches in Erinnerung bleiben wird!

Streetworker zu Gast

Der Kalkarer Streetworker Peter Holderberg ist am Dienstag, 3. November 2009 um 20.00 Uhr Gast des Kiwanis-Club Xanten Niederrhein. Auf Einladung des Clubs wird Holderberg im Gotischen Haus über seine Arbeit auf den Straßen Kalkars berichten. Holderbergs Arbeitsschwerpunkt ist die Integrationsarbeit mit Jugendlichen. In Zusammenarbeit mit Schulen, Kirchen, Behörden und anderen Beratungsstellen ist der Sozialwissenschaftler Ansprechpartner für die großen und kleinen Probleme der Jugendlichen.

Vortragsabend mit Dr. Wilhelm Müllers

In Büchern geht es oft um spannende und aufregende Geschichten. Ein einzelnes Buch kann aber - unabhängig vom Inhalt - selbst eine dramatische Geschichte haben. Über eine solche berichtet der Gastreferent des Kiwanis-Club Xanten Niederrhein am 17. März 2009 ab 20.00 Uhr im Gotischen Haus. Der Vortrag Dr. Wilhelm Müllers, Inhaber des Antiquariats am Mitteltor, verspricht einen hoch interessanten Abend über die verschlungenen Wege des Werk eines weltbekannten Autoren. Gäste sind herzlich willkommen!

Zahlungsmoral in der Krise - Vortrag Christian Frick

Christian Frick, Geschäftsführer der Admodum Inkasso GmbH hat anlässlich des Clubabends am 3. März 2009 einen äußerst interessanten Vortrag zum Thema "Zahlungsmoral in der Krise" gehalten. Angesicht wankender Unternehmen und schwieriger finanzieller Rahmenbedingungen ein hoch aktuelles Thema. Hr. Frick gab Einblicke in die Arbeit eines Inkassounternehmens, der Schufa und den Systemen des Gläubigerschutzes. Die anschliessende Diskussion spannte sich von der Ver- und Überschuldung privater Haushalte bis zu den Problemen der globalen Finanzmärkte und deren Ursachen. Die Freunde des KC Xanten Niederrhein und die Gäste dankten Herrn Frick für den exzellenten Vortrag und die interessanten Einblicke.